Anlässlich des aktuellen Berichtes des Weltklimarates

Unser Sharepic vom 10. August 2021



Die Tagesschau berichtet am 09.08.2021 gleich zu Beginn ausführlich über den Klimawandel.

Der Panik-Sound:

"Weltklimarat sieht raschere Erderwärmung".


Was dabei +völlig+ unerwähnt bleibt:

Die Reduktion von Treibhausgasen wird nur gelingen, wenn die Energieerzeugung durch #Kernenergie (vulgo: Atomkraftwerke) deutlich ausgebaut wird.


Und genau das fordert auch der #Weltklimarat (#IPCC), nicht erst in seinem jüngsten Bericht, sondern schon seit Jahren (siehe Quellen).

Aber das ist dem #ÖRR-#Belehrfernsehen keine Erwähnung wert - weil es nicht ins links-grüne Weltbild passt.


"Die wissenschaftliche Tatsache ist, dass Atomkraftwerke einen extrem geringen Kohlendioxid-Ausstoß verursachen. [...] Es sei Fakt, dass ein Drittel der sauberen Energie aus nuklearen Quellen stamme. Unter Berufung auf den Weltklimarat (IPCC) und die Internationale Energieagentur (IEA) [...]: 'Jeder Weg zur Erreichung der im Pariser Abkommen festgelegten Zwei-Grad-Schwelle ist ohne Atomkraft nahezu unmöglich.' "

Quellen:

https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-901735.html


https://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/iaea-chef-rafael-grossi-klimaziele-nur-mit-atomkraft-umsetzbar-a-76a1e836-f63c-48f3-b172-d8052bf2813a


https://www.nuklearforum.ch/de/aktuell/e-bulletin/weltklimarat-setzt-weiterhin-auf-kernenergie

https://www.umwelt-journal.at/weltklimarat-spricht-sich-fuer-ausbau-der-atomkraft-aus/

13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen